Begriffe

Werbung

Wörterbuch der Begriffe

Das Lexikon der Begriffe und Wörter aus der Esoterik

Was bedeutet das Wort eigentlich? Welche Erklärung verbirgt sich dahinter? Das esoterische Nachschlagewerk.
In diesem Bereich sind seltene und häufige Begriffe definiert, die oft im Zusammenhang mit Esoterik, Okkultismus und Parapsychologie verwendet werden.


Walpurgis

Walpurgis ist eine Ableitung von Walpurga, einer Heiligen, der der 30. April als Tag gewidmet war. Die Nacht vom 30. April zum 1. Mai heißt Walpurgisnacht und galt früher als Nacht der Hexen. Walpurgis war ein wichtiger Termin für das Abliefern von Abgaben der Bauern an die Feudalherren.

Weisse Magie

Weisse Magie (Theurgie) bezeichnet den Versuch, mit Hilfe von Magie Positives zu erreichen, in Bezug auf die Vervollkomnung der eigenen Person oder in Bezug auf Hilfe für andere. Die weisse Magie ist mit einem Bezug zum Konstruktiven ausgestattet und besitzt oft einen religiösen Hintergrund, da auch Praktiken gemeint sein können, Gott zum Handeln zu nötigen oder zu überreden. Bei vielen Menschen, die sich mit Magie beschäftigen, gibt es die Unterteilung in schwarze oder weisse Magie nicht.

Wicca

Wicca ist eine heidnische Religion oder Hexenreligion, gegründet von Gerald Brousseau Gardner, der seinerseits behauptete, er sei in diesen schon bestehenden Hexencoven, dem New Forest Coven, initiiert worden. Doreen Valiente wurde zu einer führenden Person, die sehr viele der heute als "traditionell" bekannten Texte wie z.B. die "Charge" schrieb. Später trennte sie sich wegen Unstimmigkeiten von Gardner, und Patricia Crowther trat ihre Nachfolge an. Der Alexandrian Strang wurde von Alex Sanders und Maxine gegründet, wobei unsicher ist, von wem sie initiiert wurden und ob überhaupt. Alexandrians galten ursprünglich als "Rebellen" und wurden von den Gardnerians nicht anerkannt, gehören aber mittlerweile zum traditionellen Strang.

Nach Amerika wurde Wicca durch Raymond und Rosemary Buckland gebracht, dort wurde Wicca besonders durch Miriam Simos, auch bekannt als Starhawk, mit indianischen und feministischen Elementen angereichert. Inzwischen gibt es nicht nur die traditionellen Wiccas, sondern auch "Solitaries" oder Freifliegende. Unter freifliegendem Wicca werden Wiccas, die keiner traditionellen Wiccalinie angehören, oder Wiccas, die keinem Coven angehören, verstanden. Es ist möglich, freifliegender Wicca mit Covenanschluss zu sein. Nicht alle, aber viele Wiccas akzeptieren jetzt die Selbstinitiation (Seax-Wicca ist eine Tradition, die nur auf Selbstinitiation basiert), so haben sich auch Doreen Valiente und Janet und Stewart Farrar, die zu den "Gründereltern" gezählt werden, für die Legitimität der Selbstinitiation ausgesprochen. Wicca ist in den USA öffentlich rechtlich anerkannte Religion.

Xenoglossie

Xenoglossie bedeutet im Trancezustand in einer fremden Sprache zu sprechen.

 

Yang

Yang ist das männliche aktive Prinzip - die Bewegung und Schwingung.

Ying

Ying ist das weibliche passive empfangende Prinzip Ruhe/Entspannung.

Yoga

In Europa ist mit Yoga meist Körperübungen gemeint. Zum Beispiel "Die fünf Tibeter", aber auch "Hatha-Yoga" oder "Tantra-Yoga" sind häufige Begriffe. Das ursprüngliche Ziel des Yogaausübenden war die Vervollkommnung, Einswerdung mit Gott.

Zen

Der Zen-Buddhismus ist eine sektenartige Richtung des Buddhismus in China und Japan, die eine strenge Lebensführung und mystische Versenkung lehrt.

Werbung