Butterblume

Anzeige

Butterblume

Butterblume - Die Bedeutung und Sprache der Blumen

Die Blume des Wohlstands

Mit einer Butterblume wünscht man jemandem Wohlstand und Wohlergehen


Eigenschaften der Butterblume

Auf grünen Frühlings- und Sommerwiesen ist die Butterblume zahlreich anzutreffen. Ihren Namen hat sie tatsächlich vom Aussehen satter und reichhaltiger Butter. Früher mischte man auch gerne zerstoßene Butterblumen-Blüttenblätter unter die Butter, um ihr eine kräftigere Farbe zu verleihen.

Bedeutung und Symbolik der Butterblume

Da die Butterblume eine unterschiedliche Anzahl an Blütenblättern hat, meist fünf oder sechs, wurde sie früher gerne als Blume der Weissagung verwendet. Ähnlich wie beim Gänseblümchen, zupft man die einzelnen Blütenblätter ab mit einer Frage, die pro Blütenblatt abwechselnd mit "Ja" oder "Nein" beantwortet wird. Hauptsächlich aber steht die Butterblume für Wohlstand und finanzielle Verbesserungen. Somit ist die Wahl eines frischen Butterblumenstraußes für Freunde mit finanziellen Engpässen genau das Richtige.

Wer sich gerne mit Butterblumen umgibt, zeigt auch offen, dass Geld ihm nicht ganz unwichtig ist. Der Butterblume wird auch nachgesagt, dass sie ein "Wunscherfüller" ist. Mit einem Butterblumenstrauß in der Hand, stelle man sich seinen Wunsch bildlich vor und stellt den Strauß dann in eine Vase. Mit dem festen Glauben an die Erfüllung, sollten sich dann auch bald positive Ergebnisse einstellen.

Anzeige