Kürbis

Anzeige

Kürbis

Kürbis - Die Bedeutung und Sprache der Blumen

Die Pflanze der Fruchtbarkeit

Der Kürbis ist das Symbol der Apotheker, die ihn früher als Vorratsgefäß für Arzneimittel und Pulver verwendeten


Eigenschaften vom Kürbis

Der Kürbis ist eine schon seit über sechstausend Jahre bekannte Nutzpflanze. Er kriecht und klettert, wo immer er Platz findet und läßt schnell zum Teil riesige Früchte heranwachsen.

Die kugelige, oft mit Warzen übersähte Frucht, erreicht mindestens die Größe eines Fußballs. Innen ist die Frucht hohl, doch produziert sie reichlich Samenkörner, die in vielen Ländern gerne als Hungerstiller oder Knabberzeug genossen werden. Für das Fruchtfleisch selber sind inzwischen viele Zubereitungsarten bekannt. Sie reichen von süßen Marmeladen bis zu herzhaften Suppen und Gemüse. Die unversehrte Schale des Kürises kann getrocknet werden und diente vor allem in früheren Zeiten als Aufbewahrungsgefäß oder Trinkflasche.

Bedeutung und Symbolik vom Kürbis

Aufgrund seines Alters und seiner Vielzweckmäßigkeit ist der Kürbis eine sehr symbolträchtige Pflanze. Da man - besonders im alten China - den Kürbis als Vorratsgefäß für Arzneimittel und Pulver verwendete, ist er zu einem Symbol für Apotheker geworden und zugleich für Magie, ein langes Leben und die Wiederauferstehung. Für diese Zwecke wurde der Kürbis allerdings gerne beim Wachsen in eine flaschenartige Form gezwängt.

Bei den Afrikanern ist er ein Symbol der Fruchtbarkeit, da seine Kerne die Frauen - so glaubt mann - zu einer leichteren Empfängnis führen können. Der Kürbis selber stellt die Gebährmutter da.

Nach der keltischen Tradition öffnet die Anderswelt in der Nacht zum 1. November für einen kurzen Moment ihre Pforten. Verstorbene Seelen, die nochmal zurück in die Welt der Lebenden wollen, finden dann Einlaß. Doch natürlich auch Dämonen und andere unerwünschte Seelen. Zu diesem Zweck werden die Kürbisse ausgehöhlt und zu furchteinflößenden Masken geschnitzt. Eine brennende Kerze im Inneren des Kürbis soll diese Dämonen erschrecken und wieder zurück in das Reich des Todes befördern.

Für die Römer war der Kürbis ein Sinnbild von Aufgeblasenheit und Dummheit. Sie verglichen seine Entwicklungsphasen mit denen eines Emporkömmlings. Schnell wachsend, hohl und aufgeblasen und schnell verderblich. Einzig die Asiaten sahen in dem Kürbis das Symbol für das ewige Leben und die Entsprechung für das Gleichgewicht der Welt.

Anzeige