Flamel Nicolas

Anzeige

Nicolas Flamel

Flamel Nicolas - Lexikon der okkulten Persönlichkeiten

(* wahrscheinlich 1330 in Pontoise; † um 1413 in Paris)


Nicolas Flamel - ein geheimnisvoller Alchemist

Den Franzosen Nicolas Flamel umranken zahlreiche Legenden und er behauptete von sich selber, den Stein der Weisen entdeckt zu haben.

Nicolas Flamel wuchs in bescheidenen Verhältnissen als Sohn jüdischer Eltern in Paris auf. Die Familie konvertierte zum Katholizismus und Flamel erhielt in einem Benediktinerkloster eine gründliche Ausbildung als Schreiber und wurde in den Sprachen Latein und Französisch unterrichtet. Hebräisch beherrschte er ebenso fließend.

Einer Legende nach, erschien Nicolas Flamel im Traum ein Engel und zeigte ihm ein Buch, dass nur er entschlüsseln könnte. Flamel entdeckte tatsächlich dieses Buch und erwarb es. In drei Kapiteln war dort ausführlich aber in unverständlichen Bildern die Herstellung des Stein der Weisen beschrieben.

Flamel reiste nach Spanien, um sich Hilfe und Ausbildung bei den dortigen Alchemisten zu holen. Dennoch brauchte er fast 21 Jahre, um die Anleitung vollständig zu entschlüsseln. Davon ging man jedenfalls aus, denn Flamel arbeite in seiner Alchemisten-Werkstatt in Paris fast Tag und Nacht an den Geheimnissen und wurde auch fast über Nacht von einem armen, zweitrangigen Schriftsteller zu einem angesehenen reichen und sehr einflussreichen Mann seiner Zeit.

Weiter heißt es, dass es ihm ab dem Zeitpunkt gelang, aus Quecksilber zunächst reines Silber und dann auch noch Gold herzustellen. Flamels wachsender Reichtum verstärkte die Gerüchte.

Flamel verfasste selber mehrere alchemistische Schriften und verkündete seine Entdeckung des Lebenselixiers. Dies hatte zur Folge, dass nach seinem Ableben das Gerücht aufkam – er hätte seinen Tod nur vorgetäuscht und vermeintliche Grabräuber fanden seinen Sarg völlig leer vor. Lange nach seinem offiziellen Tod tauchen weitere alchimistische Schriften auf und ein französischer Kaufmann (Paul Lucas) berichtete von Sichtungen eines unsterblichen, ewig jugendlichen Flamel in der Türkei.

Vieles aus dem Leben des Nicolas Flamel wird weiterhin im Dunkeln liegen, dennoch wird dieser Alchemist und seine Geheimnisse immer wieder gerne in moderne Geschichten eingebunden und somit ist sein Lebenselixier gar nicht von der Hand zu weisen. Flamel gerät nicht in Vergessenheit und wird immer wieder gerne in modernen Fantasy-Gesichten als einer der größten Alchemisten eingebunden.

Anzeige