Kamelie

Anzeige

Kamelie

Kamelie - Die Bedeutung und Sprache der Blumen

Die Blume der Hochachtung

Mit der Kamelie drückt man Bewunderung und Luxus aus - doch kann sie auch leicht mißverstanden werden


Eigenschaften der Kamelie

Das Besondere der Kamelie ist ihre Zeit der Blüte. Im Winter, wenn kaum eine Pflanze ihre farbenfrohe Blumen zeigt, ist die Kamelie hartnäckig und unermüdlich. Ihren Ursprung hat die Kamelie in Japan und gilt dort als Sinnbild der Reinheit und dem Streben nach Harmonie.

1739 brachte der böhmische Missionar und Pflanzenkundler Georg Josef Kamell diese Pflanze nach England. Doch sie muß schon vorher ihren Weg nach Europa gefunden haben, denn die Kamelie war ein beliebtes Handelsprodukt mit dem gerne spekuliert wurde und die als teures Luxusgut galt.

Bedeutung und Symbolik der Kamelie

Kamelien gibt es in reinem Weiß und kräftigem Rot. Je nach Wahl der Farbe werden unterschiedliche Aussagen getroffen. Berühmtheit erlangte die Kamelie durch den Roman: Die Kameliendame von Alexander Dumas. Dieser Roman beschreibt das Leben der teuersten und begehrtesten Kurtisane von Paris. Auch in verschiedenen Filmen und im Theater war die rote Kamelie ein untrennbares Symbol des rotlichtigen Milieus.

So brachte man als Dame mit einer roten Kamelie die monatliche Unpässlichkeit zum Ausdruck. Die weisse Kamelie allerdings ist ein Zeichen für Luxus und Distanz. Überreicht ein Mann einer Frau eine weiße Kamelie, so übermittelt er ihr seine Hochachtung und Bewunderung. Indirekt sagt sie, daß jemand der Meinung ist, den Partner, die Partnerin fürs Leben gefunden zu haben.

Anzeige