Ginster

Anzeige

Ginster

Ginster - Die Bedeutung und Sprache der Blumen

Die Blume der Menschlichkeit

Ginster ist ein Symbol der Demut, der Menschlichkeit und Zähigkeit. Mit einem Ginsterzweig will man von der Treue seiner Gefühle überzeugen


Eigenschaften vom Ginster

Wenn der Ginster anfängt zu blühen, dann wissen wir, daß der Frühling naht. Der Ginster ist ist einer der Ersten, der seine hellgrünen Blättchen zeigt und sofort eine goldene Blütenpracht hinter schickt. In Parkanlagen und Vorgärten ist der Ginster kaum weg zu denken. Ginster wächst fast überall auf unserem Planeten und ist als anspruchslose und bescheidene Pflanze bekannt.

Bedeutung und Symbolik vom Ginster

Seit langem werden aus Ginsterzweigen Besen angefertigt. Deswegen heißt diese Pflanze auf englisch broom (Besen). Auf dem Lande hängt man im Haus und Stall Ginsterzweige an die Decke, weil dem Ginster schützende Eigenschaften zugeschrieben wurden. Der Ginster ist seit Urzeiten als Heilpflanze bekannt. Häufig hat ein Sud aus abgekochten Ginsterwurzeln in Fällen von Wassersucht geholfen. Ginster spielt eine wichtige Rolle sowohl in der Naturgeschichte von Plinus dem Älteren aus dem 1. Jh. v. Chr. als auch in Werken der heutigen Psychotherapie. Auch als Zierpflanze ist er sehr beliebt.

Der Ginster zeichnet sich durch die Bescheidenheit seiner Ansprüche aus. Je karger der Boden, desto schneller und größer breitet er sich aus und wurde ein Symbol der Demut, der Menschlichkeit und Zähigkeit. Manch ein Kirchenvater, sah jedoch in dem selbst auf Ödland wachsendem Busch, die Sünde. Man glaubte, daß sich in den unfruchtbaren Landschaften weder Gott noch Heilige aufhalten wollten, also konnte das Wachstum des Ginsters nur mit dem Teufel im Bunde stehen.

Um der Kirche Demut zu erweisen, nahm Gottfried, Fürst von Anjou und Maine (1129-1151) den stolzen Federbusch von seinem Helm und ersetzte ihn durch Ginsterzweige. Seine Erben führten dieses Zeichen fort und fügten ihrem Titel noch den Namen Planta genista hinzu. Daraus wurde die berühmte Plantagenet-Dynastie (1154-1485), aus der auch Richard I. (Richard Löwenherz) entstammt. Viele kennen ihn sicher aus den Legenden um Robin Hood. Verschenken Sie Ginsterzweige, wenn Sie jemanden von der Treue Ihrer Gefühle überzeugen möchten.

Anzeige